Fehlermeldung

Notice: Undefined property: stdClass::$comment_count in comment_node_page_additions() (Zeile 728 von /usr/share/nginx/babyplausch.de/modules/comment/comment.module).
04 Mai 2016

Hilfreiche Webseiten für Eltern

Sie heißen Meine Spielzeugkiste, Librileo oder Kilenda - Onlineservices, die Eltern das Leben ein wenig leichter machen. Sei es, indem man sich regelmäßig neues Spielzeug, passende Kinderklamotten oder die neuesten Bücher nach Hause schicken lässt. Auch Essen für Wöchnerinnen, das früher die Busenfreundin zubereitete, gibt es im Internet zu bestellen. Dafür bleibt mehr Zeit für die lieben Kleinen oder mal ein Stündchen für sich selbst und den Partner.

Librileo Bücherbox

Kinder sollten nicht ohne Bücher aufwachsen. Das Librileo-Team hat sich zur Aufgabe gemacht, jedem Knirps den Zugang dazu zu ermöglich. Oft mangelt es Eltern an Zeit, sich durch das riesige Angebot an Kinderbüchern zu wühlen. Muss man auch nicht, schließlich gibt es die Librileo-Bücherboxen. Die kommen monatlich ins Haus geflattert und sind mit bis zu drei Büchern gefüllt, die dem Alter jeweiligen des Kindes (wird bei der Bestellung angegeben) entsprechen. Für Babys gibt es Pappbilderbücher, Bilderbücher für Kleinkinder und erste Romane für Kinder im Lesealter.

Das Themenspektrum ist immer ein anderes: Haustiere, Weltall oder Sauberwerden. Mal sind die Bücher gerade neu erschienen, mal handelt es sich um Kinderbuchklassiker. Es gibt drei verschiedene Abo-Arten, die sich dadurch unterscheiden, dass mal monatlich und mal vierteljährlich abgerechnet wird. Außerdem ist die Drei-Montas-Box mit 16,95 Euro günstiger als die Monatsbox, die 17,95 Euro kostet. Wer den Service nur testen möchte, kann die Probierbox für 18,95 Euro bestellen.

Natürlich können die Bücher, die bestellt werden, auch behalten werden. Und wenn ein Buch schon im Regal steht oder nicht gefällt, dann ist es kein Problem, es gegen ein anderes einzutauschen, vorausgesetzt, es wurde nicht benutzt. Gut zu wissen ist auch, dass die Boxen geschlechtsneutral sind. Reine Mädchen- oder Jungenbücher werden nicht verschickt. Das wird auch an der Verpackung deutlich: Die Bücher sind nämlich in herrlich neutral gehaltenes (zum Beispiel grünes) Seidenpapier gewickelt und mit einer hübschen Schleife versehen. So wird das Auspacken der "Bücher-Box" jedes Mal zu einem kleinen Ereignis, das ein bisschen an Geschenke-Aufreißen an Kindergeburtstagen erinnert.

Meine Spielzeugkiste - Spielzeug mieten

Egal ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder wenn Oma zu Besuch kommt, meistens bekommen die lieben Kleinen Spielsachen geschenkt. Das führt dazu, dass die Kinderzimmer immer voller werden, viele Sachen geraten in Vergessenheit und werden nur kurze Zeit bespielt. Ein Jammer, weil reine Geldverschwendung. Die Lösung heißt Spielzeug mieten, statt kaufen. Meine Spielzeugkiste ist ein Service, bei dem Markenspielsachen wie Lego, Holzspielzeug von Selecta oder Brio so lange ausgeliehen werden können, wie man möchte.

Wer die Kiste erst einmal testen möchte, kann das Starter-Set mit einem Produkt wählen. Dafür werden 4,95 Euro im Monat fällig, allerdings fallen für den Umtausch zusätzlich 4,50 Euro an. Wer mehr und beliebig oft tauschen will, nimmt das Komfort-Set, dann stehen aus etwa 500 Artikeln drei Spielzeuge zur Auswahl. Altersangabe, ausführliche Beschreibung und Bilder helfen bei der Entscheidung. Bei Gefallen kann das Spielzeug auch gekauft werden und ist dann mit etwas Glück bis 70 Prozent günstiger.

Die Erfahrungen mit Meine Spielzeugkiste sind ganz unterschiedlich: Die meisten Eltern und Kinder finden es toll, immer etwas neues zu probieren, andere machen sich eher Sorgen darum, wenn die Spielsachen nicht komplett zurück gegebenen werden können. Aber auch dafür gibt es eine Absicherung, Meine Spielzeugkiste übernimmt die Schäden. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass gerade bei kleinteiligen Sachen etwas verloren geht, ist doch schon sehr hoch. Was sehr gelobt wird, ist der Zustand der Spielsachen. Alles wird nach Gebrauch kontrolliert, gereinigt und vakuumverpackt. So sauber geht's zu Hause sicher nicht immer zu ;-)

bauduu - für Legofans

Die meisten Kinder spielen und bauen gerne mit Lego. Bei bauduu.de kann man komplette Sets z.B. aus der Starwars-, Pirates- oder Disney-Reihe ausleihen. Für Kleinere gibt es sogar ein paar Duplo-Sets, (macht sich auch super als Geschenk zum 3. Geburtstag ). Wer also kein Problem damit hat, die Ritterburg, das Raumschiff oder das Traumhaus wieder kaputt zu machen und zurückzugeben, für den eine lohnenswerte Investition. Versand und Rückgabe lassen sich einfach abwickeln und sind kostenfrei. Insgesamt stehen drei Abos zur Auswahl: Starter für 14,95 Euro, Profi für 24,95 Euro oder das Premium-Set für 34,95 Euro monatlich, die Flats kosten jeweils 5 Euro mehr. Doch Vorsicht, wer mehr als 30 Bauteilen eines jeweiligen LEGO® Sets verbummelt, muss pro verlorenem Bauteil 15 Cent zahlen. Vielleicht hält das die Kinder ja dazu an, etwas sorgfältiger mit den Sachen umzugehen.

Kilenda - Kinderkleidung mieten

Wem 80 Euro für einen Schneeanzug zu viel ist, wo das Teil doch nur zwei Monate angezogen wird, für den ist Kilenda die Alternative. Hier gibt es Kinderkleidung in der Größen 50 bis 128 von diversen Marken (z.B. finkid, Fred’s World by Green Cotton oder Lego Wear) zum monatlichen Mieten. Macht Sinn, denn gerade am Anfang wachsen die Kleinen so unendlich schnell, dass es fast zu schade ist, neue Klamotten zu kaufen. Bei Kilenda sucht man sich aus, was das Kind gerade braucht: Oberteile, Unterteile, Unterwäsche oder Nachwäsche (sogar Schlafsäcke gibt es) aber auch Regenkleidung und Accessoires wie Mützen oder Handschuhe. Das Tolle: man entdeckt dabei auch Marken, die man vorher vielleicht noch nicht kannte.

Pro Kleidungsstück wird eine Gebühr fällig, die ganz unterschiedlich ist. Für einen Body zahlt man natürlich weniger als für einen Schneeanzug, ist klar. Wenn die Sachen nicht mehr passen oder nicht mehr gefallen (ab einem bestimmten Alter werden ja auch Kinder wählerisch), wird einfach wieder zurückgeschickt. Erst dann wird Betrag x fällig. Wer über einen längeren Zeitraum mietet, meistens sind das 6 Monate, darf die Sachen am Ende sogar behalten, da der eigentliche Kaufpreis erreicht ist.

Es entstehen keine zusätzlichen Kosten, wenn die Klamotten zwischendrin ausgewechselt werden. Für Kleidung, die nicht getragen wurde, weil ein Teil zum Beispiel zu groß war, wird der Betrag gutgeschrieben und mit der nächsten Monatsrechnung verrechnet. Damit das nicht passiert, immer die Größenangaben beachten: Kilenda weißt darauf hin, wie die jeweiligen Marken ausfallen. Und da man die Dicke der Stoffe online nur erahnen kann, gibt es den Hinweis, für welche Jahreszeit, sich die Sachen eignen. Besonders bei Übergangsjacken finde ich das sehr hilfreich. Und wenn mal ein Knopf abreist oder ein Fleck auf dem Body bleibt? Keine Sorge, auch dafür muss nichts zusätzlich gezahlt werden.

Kleiderfuchs - Kleidung verkaufen

Gebrauchte Kinderklamotten oder die eigenen abgetragenen Stücke einzeln bei Ebay einzustellen, kann sehr mühseelig sein. Der Onlinedienst Kleiderfuchs ist eine zeitsparende Alternative. Während man bei ebay & Co nicht weiß, wie viel Geld die Sachen einbringen werden, bekommt man hier im Vorfeld angezeigt, was sie wert sind. Das System funktioniert wie folgt: Zuerst muss man auswählen, ob es sich um Damen, Herren oder Kinderkleidung handelt. Dann trägt man ein, wie viele Sommer- oder Winterkleidungsstücke, wie viele Babybodys und wie viele Paar Schuhe man verkaufen möchte.

Für jedes Kleidungsstück gibt es Credits. Für ein T-Shirt beispielsweise einen Credit, für zehn Paar Schuhe 110 Credits. Um ein Paket abschicken zu können, muss man mindestens 100 Punkte erreicht haben. Gut ist ein Mix aus verschieden Kleidungsstücken, dann gibt es mehr Geld. Es wird kein Unterschied zwischen Markensachen und No-Name-Klamotten gemacht. Allein die Saison muss angegeben werden, handelt es sich um eine Sommer- oder Winterjacke.... Wer also dringend die alten Teile, die eh keiner mehr anzieht, loswerden und dafür ein paar Euro kassieren möchte, für den lohnt sich der Dienst allemal. Für den Verkauf von Markenklamotten wie finkid oder Levis würde ich allerdings andere Plattformen wie ebay Kleinanzeigen oder Mamikreisel empfehlen.

Gesund und Mutter - gesunde Ernährung in der Stillzeit

Früher war es Oma, Mama oder die Busenfreundin, die frisch gebackene Mütter mit gutem Essen versorgte. Heute trennen oft viele Kilometer die Familien voneinander und die Freundinnen müssen anderen Verpflichtungen nachgehen. Das heißt auch, dass in der Wochenbett-Phase oft niemand da ist und kocht. Es sei denn, Papa ist zu Hause und übernimmt diese verantwortungsvolle Aufgabe. Oder man bestellt eingeweckte Gerichte bei Gesund und Mutter, einem Lieferdienst aus Hamburg für gesundes und stillfreundliches Essen. Denn auch in der Stillzeit muss auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung geachtet werden.

Das Angebot umfasst Vegetarisches, Gerichte mit Geflügel sowie Fleisch-Gerichte zum Beispiel Kalbsrahm-Ragout mit gartenfrischem Gemüse und Drillingen oder Königsberger Klopse an Kapernsauce mit Kartoffeln. Auch wenn beim Anblick der Gläschen die Versuchung groß ist, eine Portion Kartoffeln extra kochen zu wollen: es ist nicht nötig und macht wirklich satt. Nur beim Putencurry haben wir uns noch Reis dazu gekocht und zu zweit davon geschlemmt.

Bei der Zubereitung wird auf Geschmacksverstärker, künstliche Zusätze und Konservierungsstoffe verzichtet. Man bestellt online mindestens vier Gerichte, per DHL werden die Gläser nach Hause geliefert. Durch das Einwecken sind die Mahlzeiten bis zu drei Monate haltbar. Die Preise liegen zwischen 7,50 und 9,50 Euro. Eine durchaus lohnenswerte Sache, auch über die Stillzeit hinaus. Denn wenn Mama wieder arbeiten geht, wird die Zeit zum Einkaufen und Kochen knapp...

Thema: