Fehlermeldung

Notice: Undefined property: stdClass::$comment_count in comment_node_page_additions() (Zeile 728 von /usr/share/nginx/babyplausch.de/modules/comment/comment.module).
06 Feb 2014

Wieviel Schlaf braucht ein Kind?

Was für ein Tag. Den Nachmittag würde ich am liebsten aus meinem Gedächtnis streichen. Nachdem ich Junior von der Tagesmutter abgeholt hatte, quengelte er unablässig. Eine Stunde Mittagschlaf ist einfach zu wenig für ein 16 Monate altes Kind. Vor allem für ein kränkelndes.

Diese doofen Keime. Seit einer Woche grippeln wir vor uns hin. Und wo kommt der ganze Mist her? Von den kleinen Rotznasen. Zuerst hatte sich Junior bei einem Kind in seiner Tagespflegegruppe angesteckt. Dann waren Mama und Papa dran. Glücklicherweise ist es bisher bei Schnupfen und leicht erhöhter Temperatur geblieben. Wohl fühlt sich unser Kleiner dennoch nicht. Seit Tagen wird genörgelt und quengelt. Ständig will er auf den Arm. Als eine Schreiattakte heute zu eskalieren drohte, konnte ich ihn nur mit Stillen beruhigen. Mein Allheilmittel. Vor allem, weil ich mich selbst nicht wohl fühlte. Das beste soll ja Schlaf sein. Doch was machen, wenn das Kind nicht schlafen will?

Mittagsschlaf ist wichtig

Nachts kommt unser Kind ganz gut auf seine 11 bis 12 Stunden Schlaf. Zwar noch mit ein bis zwei kleinen Unterbrechungen, aber im großen und ganzen schläft es von etwa 20 Uhr bis 5 Uhr morgens durch, trinkt noch einmal und schläft bis etwa 8 Uhr weiter. Doch mittags ist es etwas problematischer. Da sollten es mindestens zwei Stunden sein. Einschlafen ist auch nicht das Problem, doch nach etwa 50 Minuten taucht er aus dem Tiefschlaf an die Oberfläche und wenn man ihn dann nicht sofort wieder beruhigen kann (durch Schuckeln oder Streicheln), ists mit dem Schlaf vorbei. Und dann bis 20 Uhr durchzuhalten, ist für einen Zwerg von 16 Monaten schon eine kleine Meisterleistung. Kein Wunder, dass dann viel gemeckert wird. Doch würde ich ihn, wie noch vor etwa vier Monaten, nachmittags hinlegen, würde es abends Probleme mit dem Einschlafen geben.

Wieviel Schlaf braucht ein Kind?

  • 0 bis 3 Monate: Neugeborene brauchen besonders viel Schlaf. Bis zu 18 Stunden oder gar 20 Stunden können da schon zusammen kommen.
  • 3 bis 6 Monate: Etwa 16 Stunden schläft ein Baby in diesem Alter. Es trinkt, dann schläft es wieder. Dann ist es mal wieder wach, um dann wieder einzuschlummern.
  • 6 Monate bis 12 Monate: Mit 12 bis 14 Stunden Schlaf kommt ein Kind in diesem Alter aus. Mit einem halben Jahr kommen Babys in der Regel nachts auch ohne zu trinken aus. Wenn das Kind dennoch wach wird, sollten Eltern versuchen, es ohne viel Aufsehen wieder zum Schlafen zu bringen. Also nicht sprechen, kein Licht anmachen oder gar mit dem Baby spielen. So lernen die Kleinen schnell, dass die Nacht zum Schlafen da ist.
Thema: